Werbung mit dem Muttertag

Nicht nur mit Blumen kann man zum Muttertag GeschÀfte machen

  • Werbung mit dem Muttertag - fĂŒr jeden der passende AufhĂ€nger!

Muttertag ist keineswegs nur etwas fĂŒr Blumen- und GeschenkehĂ€ndler.  Der Muttertag ist ein guter AufhĂ€nger, mit dem jedes Unternehmen seine  Kundenbeziehungen stĂ€rken kann.
  • Werbebriefe:
    Die einfachste Methode ist ein klassisches Mailing rund um den Muttertag. Mehr Aufmerksamkeit werden sie jedoch mit einem Selfmailer oder einer Werbe-Postkarte erzielen.
    Inhaltlich reicht das Mailing von den klassischen GlĂŒck- und SegenswĂŒnschen fĂŒr die MĂŒtter, ĂŒber die klassische Geschenke Werbung bis hin zu Sonderangeboten und/oder Rabattaktionen zum Muttertag.
  • Newsletter:
    SelbstverstĂ€ndlich können Sie diese Informationen auch ĂŒber Ihren Newsletter versenden. Direkter und preiswerter geht es kaum!
  • Rabattaktion:
    Ein spezieller Rabatt fĂŒr MĂŒtter kann nicht nur verkaufsfördernd wirken, sondern Sie mit Ihrem Unternehmen ins GesprĂ€ch bringen.
    Verlangen Sie doch als Beweis fĂŒr den Rabatt ein Foto der Kundin mit ihrem Kind - diese können sie dann an einer großen Wand aushĂ€ngen und so zeigen, wie viele Kunden auf Ihre Angebote setzen!
  • Blumengeschenke:
    Blumen fĂŒr die Frauen. Besonders in der Gastronomie,  aber auch fĂŒr jedes andere Unternehmen, das am Muttertag geöffnet ist, ist dies ein guter Tipp. Sie bereiten damit unerwartet eine große Freude und bleiben lange in Erinnerung.
  • Kleine Aufmerksamkeiten:
    Besorgen Sie doch kleine Aufmerksamkeiten, zusammen mit einem netten Brief lassen Sie diese Ihren Kunden zukommen, mit der Bitte sie doch an Ihre MĂŒtter weiter zugeben.
    Allerdings sollten sie hierfĂŒr Ihre Kunden sehr gut kennen, um nicht in ein FettnĂ€pfchen zu treten, wenn die Mutter bereits verstorben ist.
Viele weitere Ideen und konkrete Hilfe bei der Umsetzung gibt es bei der Mosbacher Werbeagentur markus slaby media.