Kalender mit Tagesmarkierung

Empfehlungen steuern!?

Empfehlungsmarketing gezielt zur Neukundenakquise seinsetzen - so funktioniert es!

Neue Kunden zu gewinnen ist immer schwierig, zeitintensiv und kostet Geld.
Erheblich bessere Chancen hat man, wenn man empfohlen wurde. Die Kosten f├╝r den Kontaktaufbau sind geringer und die Chance einen Auftragsabschlu├č zu erzielen h├Âher. Trotz dieser immensen Vorteile werden Empfehlungen im Marketingmix nicht ber├╝cksichtigt. Denn, so die vorherrschende Meinung, Empfehlungen lie├čen sich weder planen noch steuern. Nat├╝rlich k├Ânnen Sie Empfehlungen nicht so planen wie ein Mailing - aber auch bei einem Mailing wissen Sie nicht, ob am Ende keine, eine oder f├╝nfzig R├╝ckmeldungen kommen.

Empfehlungen steuern

Sie k├Ânnen jedoch viel tun, um die Wahrscheinlichkeit von weiteren Empfehlungen und somit auch die absolute Anzahl der Empfehlungen zu erh├Âhen. markus slaby media zeigt Ihnen, wie Sie selbst aktiv werden k├Ânnen:
  1. Lernen Sie empfehlen
    Treten Sie selbst als Empfehler auf. Beobachten Sie dabei, in welchen Situationen Sie empfehlen und wie eine Empfehlung abl├Ąuft. Zudem sprechen Kunden eher eine Empfehlung f├╝r Sie aus, wenn sie selbst schon einmal empfohlen wurden.
  2. Zwei Visitenkarten
    Wenn Sie eine Visitenkarte ├╝berreichen, ├╝berreichen Sie direkt eine Zweite. Begr├╝nden Sie dies damit, dass ihr Gegen├╝ber bestimmt Personen kennt, f├╝r die Ihre Arbeit hilfreich sein k├Ânnte.
    Diese Methode k├Ânnen Sie auch wunderbar in Anschreiben an Interessenten anwenden.
  3. Angebote weiterempfehlen
    Nicht nur auf Ihrer Webseite, sondern auch in Newslettern oder in Direct-Mailings lassen sich M├Âglichkeiten zum direkten Weiterempfehlen einbauen.
    So k├Ânnten sie auf Antwortschreiben auch Felder vorsehen, an die das Angebot/ der Gutschein/ die Unterlagen ebenfalls geschickt werden sollen.
  4. Doppelgutscheine
    H├Ąufig werden Gutscheine, Rabattcoupons oder ├ähnliches in der Werbung eingesetzt. Mit diesen Gutscheinen k├Ânnen Sie nicht nur Bestandskunden zu neuen K├Ąufen animieren, sie k├Ânnen auch gezielte Empfehlungen f├Ârdern.
    Versenden Sie einen personalisierten Doppel-Gutschein. Die eine H├Ąlfte ist ein Gutschein f├╝r den Bestandskunden, dieser kann jedoch erst eingel├Âst werden, wenn die andere H├Ąlfte von einem Neukunden eingel├Âst wurde.
  5. Testimonials
    Regional bekannte Kunden k├Ânnen f├╝r Sie als indirekte Empfehlung dienen, wenn Sie ├Âffentlich f├╝r Sie Stellung beziehen. Diese Referenzen lassen sich vielfach in die eigene Kommunikationsarbeit einbinden.
  6. Empfehlungen erfragen
    Fragen Sie nach einem erfolgreichen Auftrag Ihren Gesch├Ąftspartner direkt nach einer Empfehlung oder nach weiteren Kontakten.
  7. Stammtisch Wissen
    Liefern Sie kuriose, faszinierende, ├╝berraschende Informationen und Geschichten die sich zum Weitererz├Ąhlen anbieten. Solche kleinen Geschichten oder Anekdoten werden gerne weitererz├Ąhlt und ganz nebenbei werden Sie dadurch als Experte bekannt und empfohlen.
Das Internet insbesondere die vielen sozialen Netzwerke bieten weitere M├Âglichkeiten, die oben genannten Prinzipien in die Tat umzusetzen und so aktiv f├╝r neue Empfehlungen zu sorgen.

Ein Beitrag von:

Markus Slaby

Markus Slaby

Dipl.-Ing. (FH) Medien Markus Slaby, Inhaber der Werbeagentur markus slaby media schreibt in seinem Blog ├╝ber Werbung, Marketing und ├ľffentlichkeitsarbeit (PR) f├╝r Soloselbstst├Ąndige und Kleinunternehmer. In seine Beitr├Ąge flie├čt die Erfahrung aus 15 Berufsjahren und aus zahlreichen Projekten ein.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben