Kalender mit Tagesmarkierung

Gestalten Sie Ihren Werbebrief so, dass er gelesen wird!

Wirksame und erfolgreiche Gestaltung von Werbebriefen: Mit einfachen Mitteln erh├Âhen Sie den Verkaufserfolg Ihrer Werbung!

Lesen Sie wie Sie Ihren Werbebrief wirksam gestalten k├Ânnen!

Durch einfache Mittel k├Ânnen Sie den Leseflu├č des Empf├Ąngers gezielt steuern.

Durch die Werbewirksamkeitsforschung wissen wir inzwischen ziemlich genau, wie Werbung vom Menschen erfasst wird. So auch, wie die Augen ├╝ber einen Werbebrief wandern und die ersten Inhalte scannen: F├╝r den ersten Durchgang reichen wenige Sekunden. Der Empf├Ąnger ├╝berfliegt das Blatt und beurteilt danach, ob das Schreiben wichtige Inhalte enthalten k├Ânnte. Mit etwas Wissen k├Ânnen Sie das Auge des Lesers bewusst ├╝ber das Blatt f├╝hren und ihm so die wichtigen Punkte als K├Âder anbieten.

Wie wird mein Werbebrief gelesen?

F├╝r unseren Kulturraum gilt: Wir lesen von oben links nach unten rechts, zeilenweise.
Und das kann sehr schnell gehen. Wie k├Ânnen Sie diesen "Flug ├╝ber die Zeichen" bremsen um dem Auge des Lesers Anreize zu geben etwas aufzunehmen?

Abbildungen und Grafiken

Abbildungen und Grafiken sorgen immer f├╝r Aufmerksamkeit!
  • Positionierung:
    ├ťber die Position der Grafik leiten Sie das Auge. Das Auge springt direkt zur dominantesten Grafik auf Ihrem Brief. Diese sollte nach M├Âglichkeit oben stehen - denn das Auge wandert nicht zur├╝ck. Wenn es einmal unten ist - steigt es aus.
  • Gr├Â├če:
    Ein gro├čes Bild wirkt immer dominanter als ein Kleines. Ein gro├čes Bild wirkt als Blickfang
  • Bildausschnitt:
    Umso optisch N├Ąher eine Abbildung wirkt, desto dominanter ist sie. F├╝r Werbefotos gilt also - nah ran!
  • Mensch oder Maschine:
    Ganz klar Mensch! Noch besser Gesicht und am besten Augenkontakt. Der Augenkontakt zwischen Bild und Leser wirkt am dominantesten.
 

Textauszeichnungen

Weitere Textauszeichnungen k├Ânnen den Leseflu├č lenken und die Aufmerksamkeit auf die Highlights ziehen.
  • ├ťberschriften:
    ├ťberschriften ziehen den Blick an - Sie m├╝ssen neugierig machen und aktivieren.
  • Hervorhebungen:
    Textstellen die fett oder unterstrichen sind, fallen direkt ins Auge und ziehen den Lesefluss auf sich.
  • Sondertexte:
    Sondertexte werden immer gelesen. Ob es die Zweit├╝berschrift ist, die Bildunterschrift oder das P.S. am Ende des Briefes. Nutzen Sie diese Chance...
F├╝r alle Textauszeichnungen gilt - seien Sie sparsam damit - sonst wirken Sie nicht mehr! Und ganz entscheidend ist nat├╝rlich Ihr Text! - Dazu in den n├Ąchsten Posts mehr! Ich freue mich auf Ihre Kommentare und auf Ihre Erfahrungen beim Gestalten von Werbebriefen.

Ein Beitrag von:

Markus Slaby

Markus Slaby

Dipl.-Ing. (FH) Medien Markus Slaby, Inhaber der Werbeagentur markus slaby media schreibt in seinem Blog ├╝ber Werbung, Marketing und ├ľffentlichkeitsarbeit (PR) f├╝r Soloselbstst├Ąndige und Kleinunternehmer. In seine Beitr├Ąge flie├čt die Erfahrung aus 15 Berufsjahren und aus zahlreichen Projekten ein.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben