Achtung Abzocke!

Teure Eintr├Ąge auf gewerbeauskunft-zentrale.de

Vielen Unternehmen d├╝rfte dieser Tage wieder Post von der Gewerbeauskunft-Zentrale ins Haus geflattert sein. Mit einem offiziell aussehenden Schreiben werden die Unternehmer gebeten Ihre Kontaktdaten zu pr├╝fen, gegebenenfalls zu aktualisieren und zur├╝ckzumelden. Nur wer auch das Kleingedruckte liest, erf├Ąhrt, dass er mit der R├╝cksendung einen zweij├Ąhrigen Vertrag eingeht, der f├╝r die Aufnahme in das Internet-Adressverzeichnis pro Jahr ├╝ber 500 Euro berechnet.

Dipl.-Ing. (FH) Markus Slaby, Inhaber der Mosbacher Werbeagentur markus slaby media, warnt ausdr├╝cklich vor der R├╝cksendung des Formulars. Nicht nur, dass die anfallenden Kosten in keinerlei Verh├Ąltnis zu dem Aufwand f├╝r das Unternehmen GWE-Wirtschaftinformations GmbH steht, auch eine entsprechende Werbewirkung sieht der Internet- und Werbefachmann nicht. Slaby rechnet weder mit einem positiven Effekt auf die Positionierung bei Google durch einen Eintrag noch mit steigenden Besucherzahlen auf der eigenen Webseite.

"Alles deutet darauf hin, dass es der Betreiberfirma von gewerbeauskunft-zentrale.de nur um den eigenen Profit geht", so das Fazit von Slaby. Diese Einsch├Ątzung best├Ątigen auch viele Internetseiten, die auch ├╝ber Querelen nach dem Vertragsabschlu├č berichten.