Kalender mit Tagesmarkierung

Werbung mit Urlaub und Betriebsferien

Mit diesen 5 einfachen Schritten sorgen Sie für optimale Kommunikation rund um Ihre Betriebsferien oder Betriebsurlaub. Ganz nebenbei machen Sie auch noch richtig Werbung für Ihr Unternehmen.

Urlaubsankündigung

Kündigen Sie rechtzeitig (in der Regel mindestens 4 Wochen vorher) ihren Betriebsurlaub an - so bleibt genügend Zeit für Kunden und Geschäftspartner sich darauf einzustellen, dringende Dinge noch im Vorfeld zu erledigen und die eigene Zeitplanung darauf abzustimmen.

Geeignete Medien und Kanäle für die Urlaubsankündigung

In der Regel sollten Sie die Kanäle und Medien nutzen, über die Sie sonst auch mit Ihren Kunden und Geschäftspartnern kommunizieren.

  • Mailing (Brief, Selfmailer oder Postkarte)
  • Aushang, Kundenstopper
  • E-Mail-Newsletter
  • Webseite (Meldung, Infobox, Session-Popup)
  • Social Media: Facebook, Instagram, LinkedIn, XING, Google MyBusiness

Gut zu wissen

  • Tragen Sie Ihren Urlaub auch bei Google MyBusiness ein, so vermeiden Sie das Kunden vor geschlossener Ladentür stehen.
  • Je persönlicher die Meldung wirkt, desto höher ist die Aufmerksamkeit die ihr entgegengebracht wird.

Urlaubsmeldung

Nicht jeder Kunde, Interessent oder Geschäftspartner wird Ihre Urlaubsankündigung mitbekommen haben - daher ist es mindestens genauso wichtig, dass sie auch während Ihrer Betriebsferien über Ihren Urlaub informieren:

  • Aushang
    Informieren Sie mit einem entsprechenden Aushang an Ihren Geschäftsräumen
  • Telefon
    Besprechen Sie Ihren Anrufbeantworter mit einem entsprechenden Hinweis
  • E-Mail
    Richten Sie eine automatische Antwort ein. Gerne auch witzig - aber achten Sie darauf, dass Sie den richtigen Ton für Ihre Empfänger finden. Die Abwesenheitsnotiz sollte neben einem klaren Betreff, die Wiedererreichbarkeit, eine eventuelle Weiterleitung und gegebenenfalls einen Hinweis auf eine Urlaubsvertretung enthalten.
  • Webseite
    Ein entsprechender Hinweis auf Ihre Betriebsferien sollte gut sichtbar auf Ihrer Webseite angebracht sein - bedenken Sie, dass nicht jeder Besucher über die Startseite auf Ihre Webseite kommt.
  • Social Media
    Mit einem temporären Titel- und/oder Profilbild

Gut zu wissen:

  • Zum Ende Ihres letzten Arbeitstages können Sie (noch einmal) eine E-Mail an Kunden und Geschäftspartner verschicken und sich in den Urlaub verabschieden.
  • Sie suchen Inspiration für kreative Abwesenheitsnotizen? Unter anderem bei Hubspot werden Sie fündig.

Grüße aus dem Urlaub

Die gute alte Ansichtskarte aus dem Urlaub ist im privaten Bereich massiv auf dem Rückzug. Gerade deshalb kann sie als Werbemedium eingesetzt einen ganz besonderen Effekt erzielen:

  • Durch eine persönliche Gestaltung, personalisiert, fühlen sich Kunden besonders wertgeschätzt.
  • Da Ansichtskarten in der Geschäftspost selten sind, erfahren Sie eine besondere Aufmerksamkeit.

Gut zu wissen

  • Mit einem professionellen Dienstleister an Ihrer Seite entsteht für Sie fast kein Mehraufwand:
    Nach Gestaltung und Text werden die einzelnen Postkarten personalisiert gedruckt und zum gewünschten Zeitpunkt versendet.
  • Nach dem Versenden der Postkarten können Sie genutzte Fotos und Texte auch auf Ihren Social Media Kanälen einsetzen.

Werbung während Ihres Urlaubs

Mit Werbung während Ihres Urlaubs müssen Sie vorsichtig sein: Reagiert ein Interessent auf eine Werbung, erhält dann aber wegen Ihrer Betriebsferien seine Ware oder Leistungen nicht, führt dies zur Frustration. Zudem muss bedacht werden, dass während der Urlaubszeit auch in vielen Betrieben die Personaldecke dünn ist und nur das Tagesgeschäft bewältigt wird.

Zurück aus dem Urlaub

Auch der schönste Urlaub geht irgendwann zu Ende und sie beginnen wieder mit der Arbeit. Jetzt ist der Zeitpunkt sich bei Kunden, Interessenten und Geschäftspartnern zurückzumelden und wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Am besten nutzen Sie dafür den gleichen Kanal wie für Ihre Urlaubsankündigung.

  • Aushang
    Entfernen Sie Aushänge, Schilder, Aufsteller mit Hinweisen auf Ihren Urlaub.
  • Telefon
    Ändern Sie die Ansage auf Ihrem Anrufbeantworter wieder in eine Standardansage.
  • E-Mail
    Beenden Sie Ihre automatische Antwort.
  • Webseite
    Der Hinweis, dass Sie im Urlaub sind, sollten sie wieder entfernen (lassen).

Gut zu wissen

  • Planen und automatisieren Sie möglichst viele dieser Schritte - am ersten Arbeitstag haben Sie besseres zu tun.

Keine Werbeidee mehr verpassen!

Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden ⇒

Newsletter-Anmeldung

Datenverarbeitung
Wir nutzen Ihre Daten um mit Ihnen in Kontakt zu treten, insbesondere zur Zusendung des Werbeideen-Newsletters. Um Sie optimal informieren zu können, legen wir Ihre Daten in einem CRM-System ab und führen sie mit anderen Daten zusammen.
Sie stimmen ausdrücklich der Verwendung Ihrer Daten zu Informations- und Werbezwecken zu. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Alle Details: Datenschutzerklärung markus slaby media

Ein Beitrag von:

Markus Slaby

Markus Slaby

Dipl.-Ing. (FH) Medien Markus Slaby, Inhaber der Werbeagentur markus slaby media schreibt in seinem Blog über Werbung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit (PR) für Soloselbstständige und Kleinunternehmer. In seine Beiträge fließt die Erfahrung aus 15 Berufsjahren und aus zahlreichen Projekten ein.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben